Khanom – unbekannte Strände & Natur am Golf von Thailand

Khanom ist eine Gemeinde in der Provinz Nakhon Si Thammarat und liegt mit mehreren kilometerlangen Sandstränden direkt am Golf von Thailand. Im Norden der Region grenzt Khanom an die Stadt Don Sak, von der man die Fähren nach Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao nehmen kann.

Endlose Strände hat man fast für sich alleine

Trotz der Nähe zu diesen beliebten und bekannten Urlaubszielen Thailands ist der Tourismus in Khanom noch deutlich entspannter und ursprünglicher. Der längste Strand ist der gut 7,5km lange Na Dan Beach an dem einige schöne Hotels und Resorts liegen.

… der kilometerlange Na Dan Beach mit dem kleineren Nai Phlao Beach

Der breite und kilometerlange Sandstrand Na Dan lädt zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein und das Wasser hat hier das ganze Jahr etwa 28 Grad. Die Buchten werden durch Kalk- und Schiefersteinberge eingegrenzt, was besonders im Norden Bilderbuch-Buchten in die Landschaft zaubert. Wer es auch mal einsam mag, muss nicht weit laufen, denn zwischen den Hotelanlagen finden sich einige Strandabschnitte, die man sich einzig und allein mit ein paar Palmen teilen muss.

Während meiner Inspektionsreise im März 2020 hatte ich die Möglichkeit, diese liebenswerte Region kennenzulernen. Während einer Tagestour gewann ich Einblicke in das Local Life, entdeckte die Natur zu Wasser und zu Land und sogar der Besuch einer großen Höhle stand auf dem Programm. Das Highlight war definitiv die Sichtung der rosa Delfine, welche ein Wahrzeichen Khanoms sind.

…malerischer Küstenabschnitt vor Don Sak

Früh morgens starteten wir unseren Tagesausflug mit einem Rundgang über den Morgenmarkt. Von Obst und Gemüse, über Fleisch und Fisch, bis hin zu Kleidung und Spielsachen, ist hier alles geboten. Hier trafen wir ausschließlich Einheimische beim Einkaufen, wodurch ein besonders authentisches Flair aufkam. Die Menschen an den Ständen hatten immer ein freundliches Lächeln im Gesicht und kannten sich gut, was man an den Gesprächen gemerkt hat.

Mit ein paar leckeren Reis-Süßigkeiten im Gepäck fuhren wir weiter nach Norden in ein kleines Fischerdorf, wo wir auf ein Longtailboat umstiegen um die berühmten Rosa Delfine zu suchen.

Eine Bootstour ist in Khanom ein Muss, allein schon wegen der rosa Delfine!

Vorbei an wild verformten Klippenformationen und einsamen Buchten tuckerten wir in Richtung Don Sak. Das Wasser schimmerte immer smaragdgrün unter uns. Hier an der Küste kann man sicher auch tolle Kajaktouren unternehmen.

Hier im seichten Gewässer des Golfes fanden wir die Delfine und es war einfach eine Freude zu sehen, wie die Tiere aus dem Wasser sprangen. Jungtiere sind noch gräulich, das besondere Rosa bekommen die Tiere erst im zunehmenden Alter.

Die Delfine stehen streng unter Schutz

Mit diesen wunderschönen Eindrücken im Gepäck steuerten wir nun die Khao Wang Thong Höhle an. Die Höhle liegt im Dschungel zwischen Don Sak und Khanom und auf dem Weg dorthin fährt man durch Gummibaumplantagen und an Obstfeldern vorbei.

Interessant zu sehen, wie eine Ananas wächst

Faszination Tropfsteinhöhle, ein imposantes Erlebnis

Vor Ort wird man von einem Guide durch die riesige Kalksteinhöhle geführt. Khao Wang Thong ist ein zusammenhängendes System von 17 Höhlen und reicht in eine Tiefe von bis zu 150 Metern. Die Führung bringt die Besucher aber „nur“ einige Hundert Meter weit hinein, in eine Tiefe von geschätzen 30 Metern.

Das Herzstück der Führung ist ein riesiger Raum der von Stalaktiten und Stalagmiten durchsetzt ist und eine Deckenhöhe von etwa 10m hat. Hier in der Dunkelheit leben auch kleine Fledermäuse, die man an der Höhlendecke und an angebrachten Leinen baumeln sehen kann.

Suchbild: Wer findet T-Rex und die Fledermäuse?

Die Ursprünglichkeit dieser Region hat es mir sehr angetan. Der kilometerlange Na Dan Strand lässt keine Wünsche an einen wunderbar entspannten Badeurlaub offen. Auch wenn der Tourismus hier noch in den Anfängen steckt, so gibt es bereits eine gute Auswahl an tollen Hotels und Resortanlagen.

Mein Fazit nach meiner kurzen Zeit in Khanom: Ich komme definitv wieder!

Zwei Hoteltipps habe ich für dich:

Aava Resort & Spa am Na Dan Beach – ein modernes, stylisches Hotel mit Thai Flair und köstlicher Küche – mehr Infos

Khanom Hill Resort – gemütliche Bungalowanlage im authentischen Thai Stil, besonders herzlich geführt – mehr Infos

Ich werde auf jeden Fall wieder kommen und falls ich Dein Interesse auch geweckt haben sollte, freue ich mich, Khanom in Deine nächste Reise an den Golf von Thailand einbauen zu dürfen! 

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.