Konzept „Bio Bubble“ – wie Sri Lanka das Reisen möglich macht

Seit 21.01.2021 hat Sri Lanka seine Türen wieder für internationale Besucher geöffnet. Um dies zu ermöglichen, hat das Land ein ausgeklügeltes Hygiene- und Gesundheitskonzept ausgearbeitet, das den Besucher in eine Art Bio Bubble setzt, in der er sich bewegen kann.
Sri Lanka hat vergleichsweise wenig Covid-19 Fälle und ist nicht als Risikogebiet eingestuft.

Wir haben diese Woche an einem Webinar eines ceylonesichen Servicepartners teilgenommen, wobei Sri Lankas Konzept vorgestellt wurde.
Wie sieht das also konkret aus? – Stand 05.02.2021

14 Tage in einem zertifizierten
„Safe & Secure“ Hotel

Zunächst einmal ist für Gäste bei Einreise in Sri Lanka keine Quarantäne nötig. Es gibt auch keinen Mindestaufenthalt.

Man muss allerdings die ersten 14 Tage in einem der staatlich zertifizierten „Safe & Secure“ Hotel der Stufe 1 verbringen. Innerhalb dieser Hotels kann man aber auch einen Hotelwechsel in den 2 Wochen vornehmen.
Eine Übersicht der Safe & Secure Hotels Level 1 findest du hier:

3 Corona Schnelltests vor Ort

Innerhalb dieser ersten 14 Tage werden 3 PCR Tests vorgenommen. Sofern alle Testergebnisse negativ sind, darf der Gast nach 2 Wochen das Land unter den örtlichen Corona-Hygieneregeln (derzeit Maskenpflicht an öffentlichen Orten und in öffentlichen Verkehrsmitteln) weiter bereisen.

Alle Bereiche des Hotels dürfen genutzt werden

Die Gästen dürfen sich in allen Bereichen des Hotels aufhalten, sowie Pool und Strand unter Beachtung der Abstandsregeln nutzen. Auch die Hotelrestaurants sind geöffnet. Bei Buffets kann es Time Slots für Frühstück, Dinner oder Lunch geben. In Boutiquehotels wird meist à la Carte serviert.

Tagesausflüge zu ausgewählten Sehenswürdigkeiten sind möglich

Nach dem ersten negativen PCR Test dürfen innerhalb der 14 Tage auch genehmigte touristische Sehenswürdigkeiten zu bestimmten Time Slots besucht werden. Der Gast bewegt sich in seiner Bio Bubble und soll so möglichst wenig Kontakt zu anderen Besuchergruppen haben.
Eine Übersicht der möglichen Sehenswürdigkeiten findest du hier:

Was ist notwendig für die Einreise nach Sri Lanka – Visum, PCR Test & Gesundheitserklärung

Reisende nach Sri Lanka benötigen ein Visum, welches Online beantragt werden kann bzw. vom Reiseveranstalter für den Gast beantragt wird.
Um ein Visum zu erhalten, benötigt der Gast eine bestätigte Buchung in einem „Safe & Secure“ Hotel der Stufe 1 für 14 Tage. Mit dem Visumantrag muss außerdem eine lokale Covid-19 Versicherung für USD12 pro Police mit einer Deckungssumme von USD 50.000 gültig für mindestens einen Monat abgeschlossen werden. Auch die Kosten für die 3 PCR Test vor Ort sind mit dem Visumantrag zu begleichen (USD40 pro PCR Test).
Bei Einreise in Sri Lanka muss jeder Gast einen negativen PCR Test von einem akkreditierten Labor vorweisen, der nicht älter als 96 Stunden sein darf.


Desweiteren muss eine Gesundheitserklärung vorgelegt werden (HDF = Health Declaration Form). Das Formular gibt es zum Download auf srilanka.travel
Derzeit wird auch an der Visit Sri Lanka App gearbeitet. Diese Tourismus-Mobile-App ist dann in das Online-Visumantragsformular integriert und muss vom Gast für seinen Aufenthalts in Sri Lanka heruntergeladen werden, sobald sie verfügbar ist (wird im Play Store oder App Store möglich sein)

Transport und Fortbewegung in Sri Lanka

Der gesamte Transport und somit die komplette Reise muss im Voraus geplant und gebucht werden. Sammeltransfers mit mehreren Gästen sind nicht gestattet, um die Bio Bubble der Gäste weitestgehend zu erhalten und eine Mischung verschiedener Gruppen zu vermeiden. In den Fahrzeugen sollen Masken, Desinfektionsmittel und Handschuhe bereitgestellt werden. Chauffeur und Reiseleiter unterziehen sich regelmäßigen PCR Tests und müssen Schutzkleidung tragen. Für Gäste reicht eine Mund-Nasen-Bedeckung. Ausflüge sollten ebenfalls im Vorfeld festgelegt werden, denn die Reiseroute muss den örtlichen Gesundheitsbehörden mitgeteilt werden. Dies übernimmt natürlich der Reiseveranstalter für seine Gäste. Stopps während eines Ausflugs sind zulässig (für Essen, WC, usw.).

Was wenn ein PCR Test positiv ist?

Je nach Symptomen wird der Gast entweder im Hotel isoliert oder in ein privates Krankenhaus oder in ein ausgewiesenes Quarantäne-Hotel verlegt. Die anfallenden Kosten werden über die verpflichtende Covid-19 Versicherung abgedeckt, die ja bereits mit dem Visum abgeschlossen wurde.
Für bereits geimpfte Gäste gibt es aktuell noch keine Ausnahmen von diesen Regeln.

Servicepartner in Sri Lanka sind vorbereitet & freuen sich auf Gäste

Hotels und Servicepartner tun alles, um die Einhaltung der hohen Gesundheits- und Sicherheitsstandards zu gewährleisten. Man hat die Zeit genutzt und ist bestens vorbereitet.
Wenn etwas im Webinar deutlich wurde, so die Tatsache, dass ihr, liebe Gäste, schmerzlichst vermisst werdet und die Freude riesengroß ist, wenn die ersten Besucher wieder kommen.

Angaben ohne Gewähr – Stand 05.02.2021

Heidi Bleicher

Heidi Bleicher

FairReisen Kreateurin / General Managerin / Gründerin

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.